Vergleichsrechner

hier könnt Ihr selbst vergleichen ob ein E-Auto in 10 Jahren mehr oder weniger kostet als eine Stinkekiste. Stellt die Werte ein die Ihr kennt und schätzt die anderen ;-)
Die Laufleistung bleibt immer bei beiden Fahrzeugen gleich. Ich habe das mit Java-Script gelöst und hoffe, dass es bei Euch funktioniert.

Mit Klick auf oder - könnt Ihr die Werte ändern.

Für die automatische Auswahl unten habe ich Daten im Web gesucht und auch mal ein bisschen aufgerundet, weil da ja eh gerne mal schöngefärbt wird. Ihr könnt sie ja dann noch etwas anpassen. Seltsam ist z.B. dass der BMW i3 laut Hersteller 12,9 Kwh/100km verbraucht, der Smart electric aber 15.1 !?!
-
xx km
- EUR
- EUR
- Kwh
- km
- EUR
- -- --
- EUR
- EUR
- EUR
- EUR
Mit einem Klick Daten einfügen:
BMW i3
Mia Electric
Smart for2 electric
Ford Focus electric
Renault Twizy
Tesla S Grundversion
E-Golf Grundversion
VW E-UP Grundversion
Renault ZOE Life
Mercedes B-Klasse E-Drive
KIA Soul EV
Nissan Leaf
Links im Web:
-
xx km
- EUR
- EUR
- L.
- -- --
- -- --
- -- --
- EUR
- -- EUR
- -- EUR
- EUR
Mit einem Klick Daten einfügen:
BMW X1 sDrive 16d
SMART for2 pure
Chevrolet Matiz
Ford Focus 1,0 Eco Boost
Audi A8 Grundversion
VW Golf Grundversion
VW Up Grundversion
B-Klasse Grundversion
Kia Soul

Hier werden die Kaufpreise und die Energiekosten berechnet. Bei Fahrzeugen mit gekaufter Batterie sind zwar die Gesamtkosten niedriger als bei gemieteter Batterie aber dafür trägt man auch das Risiko wenn sie doch schneller kaputt geht als die zu erwartenden ca. 10 Jahre.
Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor haben ein ganzes Arsenal an möglichen Defekten die es bei Elektroantrieb nicht gibt.
Zündung, Kühlwasser, Einspritzanlage, Benzintank und -Leitungen, Antriebswellen, Kupplung, Getriebe, Abgasanlage uvm. Trotzdem muss das alles den Preis einer defekten Batterie nicht überschreiten. Dieser Teil ist eben größtenteils Glückssache. Ich bin ein großer Fan der Batteriemiete geworden, da man üblicherweise 75 - 80% Kapazität garantiert bekommt. Aber was machen Sie mit der bezahlten Batterie, wenn diese zwar nicht kaputt ist aber nurnoch 65% Leistung hat? Eine schwere Entscheidung.

Es wird in den wenigsten Fällen hinhauen, dass ein Elektroauto günstiger ist. Wenn es mal so weit ist brauchen wir ja keine Werbung und keine Idealisten mehr, dann kauft eh jeder vernünftige Mensch eines. Derzeit sollte man sich fragen ob man es sich leisten kann und daran denken was wir uns sonst auch so alles im Leben leisten was sich nicht unbedingt rechnet. Also macht mit in die Zukunft. Ich kenne auch das Problem mit dem Kohlestrom. Aber nur weil das eine Problem nicht gelöst ist, müssen wir ja das andere nicht liegen lassen.

zur KFZ-Steuer Das ist die Elektroautoförderung in Deutschland:
Ab 1.1.2016 sind Elektrofahrzeuge nur noch 5 Jahre Steuerfrei. Wieviel sie dann kosten ist mir unbekannt. Damit die Tabelle weiterhin vergleichbar bleibt rechne ich die KFZ-Steuer der Stinker deshalb nur für 5 Jahre mit ein. Ein Elektrofahrzeug wird nach diesen 5 Jahren wohl kaum mehr kosten als ein Stinker.
Update 1m 26.2.2016:
... Ja das dachte ich. Wir hatten für kurze Zeit einen Citysax, also einen umgebauten Chevrolet Matiz angemeldet und zur gleichen Zeit einen baugleichen Matiz als Benziner. Beim Elektrofahrzeug war die Förderung von 5 Jahren schon ausgelaufen, somit kostete er ca. 40EUR Steuer. Nicht viel, ABER der Benziner kostet nur 16 EUR !!!!!!!


HOME